BILDER:            " Unsere schöne Heimat "            Eifel

  >> GTW Wasserfallweg  *     " Wasserfallweg "

Nitterscheid Mutscheid   -   (Lage)  -  (Brömmersbachtal) - (Anfahrt)

  Sonnt., 14.Nov.2021-    ! Teilstrecken 1. & 2. Etappe !

Wanderführer:  Heinrich Bertram  ca. 13 km, leichte Steigungen

 Gemütliche Tour bei gutem Wanderwetter mit neun (9) gutgelaunten Wanderern&innen.

Nach halbstündiger Fahrt mit drei Autos um 10:30 Uhr gut am Wanderparkplatz  Halfenberg  bei Nitterscheid  angekommen. Von dort aus kurz durch den Ort selbst, und dann auf den  Wasserfallweg.  Dabei auch die EifelSchleife: Durch die Mutscheid  tangiert.  Sofort in die kühle und luftige Landschaft. Wiesen und Wege noch feucht, am Horizont aufsteigende Nebelschwaden, die fast Waldbränden ähnelten. Ein wanderfreundlicher Herbstmorgen, kein Regen in Sicht, aber auch keine Sonne zu sehen. Kurzer Besuch der Kapelle  " hl. vierzehn Nothelfer bittet für uns ". Auch in Honerath Aufenthalt am  KUNSTHOF GREVEN  mit dem   Trojanischen Pferd   und der   Schule von Athen.      Freundliche Anmerkung: Das Holzschild  Landeswettberwerb Nordrhein Westfalen UNSER DORF SOLL SCHÖNER WERDEN , sollte bei Gelegenheit auch etwas schöner werden.   Recht bald, etwas verfrüht, wegen der guten Gelegenheit, in und an der Wanderhütte in  Mutscheid, große Pause gemacht. Auch interessant: Die bronzene Gendenktafel:  DIE DÖRFER DER MUTSCHEID . ( VIDEO ) Weiter durch herbstliche Natur und Wald. Wege gut, schon voll mit welkem Laub bedeckt. Dieses verdeckte aber auch manche matschigen Wegabschnitte, so dass man öfters hin- und her trippeln musste. Auch konnte man immer wieder sehen, wie das Unwetter im Juli hier gewütet hatte. Auch der  Brömmersbach  hat, wie man auf den Fotos sehen kann, sehr gelitten. Ansonsten an vielen Bäumen noch bunte, herbstliche Blätter-Pracht.  Am Nachmittag lugte manchmal sogar die Sonne hervor und es sah nach  Indian Summer  aus. Auf unseren Gruppenbildern und auch sonst mal erkennt man den   Aremberg  jetzt deutlicher, aber immer noch leicht im Nebel. Später sah man auch die hohen, teilweise noch im Bau befindlichen  Windräder  an der L115. Eine schöne und unterhaltsame Herbstwanderung.

Gemütlicher Abschluss im  LANDGASTHOF zur WASSERSCHEIDE.   ( Stichwort: Wasserscheide )

Wir danken Heinrich und Hannelore für diese gut geplante und durchgeführte Tour.