" Unsere schöne Heimat "   Wandergebiet Lampertstal

BILDER:     >> GTW EifelSpur

" Toskana der Eifel "

Ripsdorf --   Alendorf  --  (Lage Ri) -- (Lage Al) -- (Anfahrt)

  Sonnt., 24.Okt.2021 --  ! Uhrzeit: 09:30 Uhr !

Wanderführer: Hans-Walter Koch -- ca. 16 km, Steigungen
-------

Schöne, noch als spätsommerlich zu bezeichnende, Wanderung mit 9 äußerst fitten Wanderern:innen.

Schon morgens in der Frühe deutete sich an, dass ein schöner Tag mit wolkenlosem Himmel und herrlichem Sonnenschein folgen würde. So kam es dann auch. Um 10:00Uhr waren alle am Wanderparkplatz in Ripsdorf ( Verlängerung Tränkgasse ) eingetroffen und wir konnten unsere geplante Wanderung beginnen. Nach dem Nachtfrost noch etwas kühl. Wo die Sonne nicht hinkam, glitzender  Reif. Ansonsten schönstes Wetter und super Wanderbedingungen. Wanderwege in gutem Zustand; alle waren gut gerüstet und freuten sich auf die Strecke. Diesmal war eine nette Dame als Gast aus dem Bonner-Raum dabei. Wiesen noch in sattem Grün, Bäume und Sträucher herbstlich bunt. Wir folgten den gut plazierten HinweisSchildern ohne Probleme. Auf mehreren großen Hinweistafeln waren interessante und lehrreiche Informationen angebracht. Auf einer sonnenüberfluteten Wiese mit Blicken in die Weite, auf den  Aremberg,  die neuen Windräder an der A1, und auf Alendorf, machte wir unsere große Pause. Danach kamen weitere, doch etwas anstrengende Steigungen, die aber alle souverän bewältigten. Die Gruppenfotos machten wir auf einer Anhöhe mit  Holzkonstruktion  und Liege. Auch hier tolle Weitblicke auf bunte Natur. Auch auf Aremberg,  Hohe Acht  und Nürburg auf einen Blick. Auf dem Weiterweg Besuch der Friedhofskapelle  St. Agatha  mit der  Kriegsgräberstätte.  Als letzter Höhepunkt im wahrsten Sinne des Wortes noch auf den  Kalvarienberg  mit dem  Eifelblick.  Nach all den Anstrengungen war der Rückweg nach Ripsdorf, wieder eine kurze Wegstrecke entlang dem  Lampertsbach  durchs Lampertstal, ein Klacks. Eine abwechslungsreiche und unterhaltsame Tour die allen gut gefallen hat. Ein idyllischer und malerischer Tag.

Gemütlicher Abschluss mit Kaffee und Kuchen im Cafe Breuer

Lieber Walter, herzlichen Dank für Deine tolle Wanderung. Heinrich    

Mit gemeinsamen Kräften haben wir diese Herausforderung gut gemeistert.